Skip to main content
Kleines Theater Bargteheide logo

Ohnsorg Theater "Tratsch im Treppenhaus"

Nur noch Restplätze!

Tratsch im Treppenhaus

Ohnsorg-Theater

Lustspiel von Jens Exler

Regie: Michael Koch

mit: Ohnsorg Star Heidi Mahler und dem beliebten Ohnsorg Ensemble

 „Tratsch im Treppenhaus“ ist die erfolgreichste Ohnsorg-Theater Aufführung aller Zeiten und wird  jetzt in einer Neuinszenierung auf Tournee gezeigt mit Heidi Mahler in der Paraderolle der „Meta Boldt“.

 „Aber ich will nichts gesagt haben!“ Kennen Sie bestimmt, diesen Satz. Das sagen Tratschtanten immer, wenn sie einem unter dem Siegel der Verschwiegenheit eine Gemeinheit über jemanden erzählen. Tratschtanten wie Meta Boldt.

Meta ist Kult. Es war Heidi Kabels Paraderolle in „Tratsch im Treppenhaus“, der erfolgreichsten Ohnsorg-Theater-Aufführung aller Zeiten. Am Montag, 30.10.2017 um 20 Uhr kommt das herrliche Lustspiel von Jens Exler, das 1960 uraufgeführt und 1966 live und in Hochdeutsch im Fernsehen übertragen wurde, in einer großartigen Neuinszenierung auf die Bühne des Kleinen Theaters Bargteheide. In der  Glanzrolle der Meta Boldt: Ohnsorg-Star Heidi Mahler, Heidi Kabels Tochter. Ein  Abend, der Theaterspaß pur verspricht.

Der Schwank ist liebevoll aufgearbeitet worden (Regie: Michael Koch) und versprüht denselben süßen Charme wie in den 60ern. Eins sei versprochen: Heidi Mahler agiert mit ähnlich großer Leidenschaft für Tratsch und Klatsch wie ihre unvergessene Mutter, die ganze Generationen in dieser Rolle begeisterte und die 2010 starb.

Die heute 73jährige Heidi Mahler steht seit 52 Jahren auf der Bühne und brillierte in über 100 Rollen. Von 1964 bis 1983 gehörte sie zum festen Ensemble des Ohnsorg-Theaters, wechselte dann zum Thalia-Theater und kehrte 1989 ans Ohnsorg-Theater zurück. Der Rollensprung von der seuten Deern ins Charakterfach  gelang ihr mühelos. Durch zahlreiche Theater- und Filmrollen eroberte sie sich die Sympathien eines Millionenpublikums. Für die Darstellung der „Mudder Mews“ bekam sie 2007 den Rolf-Mares-Preis der Hamburger Theater. Im selben Jahr stand die das letzte Mal mit ihrer Mutter Heidi Kabel vor der Kamera, in Detlef Bucks Kinderfilm „Hände weg von Mississippi“. Bis heute, sagt Heidi Mahler, sei ihr bei ihren Auftritten immer die Stimme und der Tonfall ihrer Mutter im Ohr. Wenn sie als Giftspritze Meta Boldt  in Kittelschürze und mit Kopftuch „herumsludert“, wird einem die legendäre Volksschauspielerin oft vor Augen stehen.

Meta weiß bekanntlich alles ganz genau: Der flotte Dieter, ein Neuzugang im Mietshaus, klaut Brötchen. Nachbarin Hanne Knoop verdient sich ein saftiges Zubrot durch die heimliche Untervermietung ihrer Kammer. Und Hauswirt Tramsen, der Schlachtermeister, verwurstet Katzenfutter, da ist sich Meta ganz sicher. Tagein, tagaus spioniert sie ihren Nachbarn hinterher, kriegt alles in den falschen Hals und stiftet nichts als Unruhe. Die Gerüchteküche brodelt über, als Meta nachts im Haus herumgeistert, um herauszufinden, wer wann vom Kaninchenzüchterverein heimkehrt, mit wem die hübsche Heike herumpoussiert, und warum Schlachtermeistermeister Tramsen der jungen Untermieterin von Frau Knoop mit einer Dauerwurst auf die Pelle rückt. Auch Rentner Herr Brummer und dessen Neffe Dieter liefern saftigen Stoff für Metas Schludereien.

Die Mieter haben von ihr die Nase voll und beschließen, dass das Plappermaul mit seinen Lügengeschichten nicht mehr bei ihnen landen kann. Und so langsam kehrt der Hausfrieden zurück.

 

Ohnsorg Theater mit "Tratsch im Treppenhaus"

Montag, 30.10. 2017, 20 Uhr

Eintritt: 31 Euro, ermäßigt: 29 Euro

Kartenvorverkauf: KulturServiceBüro im Kleinen Theater 

Hamburger Straße 3, 22941 Bargteheide 

Tel. 04532-5440 

ticket@kleines-theater-bargteheide.de