Skip to main content
Kleines Theater Bargteheide logo

Kabarett Alma Hoppe "Frontalschaden"

Die beiden Vollblut-Kabarettisten Petersen und Loenicker zu Gast!

 

Kabarett Alma Hoppe am Samstag, 23. September 2017 um 20 Uhr

Eine Männer-WG plant die Rebellion 

Sie vertragen sich zum Glück noch immer nicht. Der Zoff in ihrer Männer-WG schaukelt sich in neue ungeahnte Satire-Höhen. Am 23. September tischt das Alma Hoppe-Duo Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker im Kleinen Theater Bargteheide seine neusten faustdicken Wahrheiten und andere Lügen mit „Frontalschaden“ auf, so der Titel des dritten Teils ihrer erfolgreichen „Männerwirtschaft“-Reihe.

Nein, in dieser Beziehung passt gar nichts zusammen. Da ist Nils, der penible Ghostwriter für Politik und Wirtschaft, der mit einem Putzfimmel und einer Allergieanfälligkeit gegen so ziemlich alles gesegnet ist, von Laktoseintoleranz ganz zu schweigen. Allergisch ganz offensichtlich auch gegen Jan-Peter, den Schönheitschirurgen, der seinen eigenen Altersfortschritt nur ungern nüchtern betrachtet, im Bett Zigarre qualmt und ein „Goldmedaillenträger im Dreckschleudern“ ist. Irgendwie ändert sich nichts, schon gar nicht zum Besseren, irgendwie nervt sie alles: ihr langweiliges WG-Leben, das Leben drum herum mit seiner organisierten Dummheit, dem Fremdenhass und den ewigen EU-Krisen. Und der WG-Kühlschrank ist auch noch kaputt.

Höchste Zeit, wieder Großes zu wagen, so wie früher - eine satirische Rebellion! Und so trollt sich das kabbelnde Couple mit anarchigem Witz und lustvoll boshafter Analyse durch Politveranstaltungen und aktuelle Debatten. Und wehe, ein „besorgter Bürger“ kreuzt ihren Weg. Ihre WG wird zum Planungsstab und zum Tummelplatz skuriler Figuren. Im Fokus: der persönliche Umgang mit Rassismus und die Umsetzung von Integration. Mal will der eine (Nils) eine Nils-Partei gründen für „Zweifler und Verzweifelte“, mal organisiert der andere (Jan-Peter) mit Buddha-Büste, Gebetsteppich und Wüsten-Dips ein Nachbarschaftsfest für alle, zu dem aber nur Türke Ali (Glanz-Parodie von Loenicker) erscheint - mit „im Frühtau zu Berge lecker Köfte“. Mal ziehen beide gemeinsam als Sportreporter in einem fiktiven Fußballspiel über die Parteienlandschaft her.

Petersen und Loenicker zerlegen genüsslich Wahlkampf-Worthülsen und Vorurteile, entlarven gesellschaftliche Debatten und fackeln ein Lachmuskel bewegendes und köstlich konfliktverhaktes rhetorisches Feuerwerk ab, bei dem jede Pointe sitzt. „Nichts flößt dem kreativen Duo nur den Hauch von Respekt ein“, lobt die Kritik.

Man ist eben auch im richtigen Leben ein eingespieltes Satiriker-Paar.1984 gründeten Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker das Kabarett Alma Hoppe, vier Jahre später schufen sie sich mit dem Kabarett Mon Marthe in Hamburg-Eppendorf ihre erste eigene Homebase (bis 2001). 1994 folgte mit dem Alma Hoppe-Lustspielhaus der große Wurf. 51 Programme gehen mittlerweile auf ihre Kappe. Petersen schreibt die Texte (auch für satirische Sendungen), Loenicker ist der Komiker der Truppe und organisatorische Kopf des Theaters, also Intendant. Beide gehen auch solo auf Tournee: Petersen mit seinem Kabarett-Kollegen Lutz von Rosenberg-Lipinsky oder ganz neu: auch als Solist am 23.3.2018 im Kleinen Theater "Eiskalt erwischt", Loenicker hat sich in Begleitung von Matthias Winkler einen Namen als „Bauer Harder aus dem schönen Kreis Hanebüchen gemacht". Kommt aber am 9. November 2018 auch mit einem Solo ins Kleine Theater.

Kabarett Alma Hoppe: Frontalschaden

Mit Jan-Peter Petersen und Nils Loenicker,

Regie: Sabine Dissel

Samstag, 23. 9. 2017, 20 Uhr

Eintritt: 24 Euro, ermäßigt: 22 Euro

Kartenvorverkauf: KulturServiceBüro im Kleinen Theater 

Hamburger Straße 3, 22941 Bargteheide 

Tel. 04532-5440 

ticket@kleines-theater-bargteheide.de